Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

1. Bundesliga

Auftakt-Kracher: Raben starten mit Heimspiel gegen Meister Schwerin

Mit einem echten Knüller starten die Roten Raben in die neue Saison: Zum Bundesliga- Auftakt am Samstag, 14. Oktober, gastiert der amtierende Deutsche Meister SSC Palmberg Schwerin in der Ballsporthalle. Das ist aus Vilsbiburger Sicht die Top- Nachricht im Zusammenhang mit dem Spielplan 2017/18, den die Volleyball Bundesliga am Freitag veröffentlicht hat.

André Wehnert ist dementsprechend begeistert. „Nach den letzten drei Jahren zum Saisonauftakt in Wiesbaden ist es schön, diesmal mit einem Heimspiel in die Saison zu starten“, sagt der Raben-Geschäftsführer. Und fügt hinzu: „Dann auch gleich gegen den Deutschen Meister aus Schwerin – das ist natürlich ein Hammer!“

Das erste Auswärtsmatch führt das Team des neuen Trainers Timo Lippuner eine Woche später zu den Ladies in Black Aachen, ehe am 3. Spieltag das Heimspiel gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen folgt (Samstag, 28. Oktober). Insgesamt besteht das Teilnehmerfeld des deutschen Volleyball-Oberhauses nach dem Rückzug des Köpenicker SC aus 11 Teams, so dass in Hin- und Rückrunde jeweils 10 Spiele auf dem Programm stehen. Signifikanter Unterschied zu den Vorjahren ist die fast vollständige Konzentration aller Bundesliga-Termine auf die Wochenenden; die Roten Raben haben 2017/18 nur ein Spiel unter der Woche zu absolvieren – und das während der Weihnachtsferien (Mittwoch, 27. Dezember, gegen den SC Potsdam).

Der letzte Spieltag der Hauptrunde findet am 10. März statt; anschließend ermitteln die besten acht Mannschaften in den Playoffs den Deutschen Meister 2018. Anders als in den letzten Jahren wird diesmal auf die Pre-Playoffs verzichtet; das heißt, es geht direkt mit dem Viertelfinale weiter, das nach dem Modus „Best of three“ absolviert wird. Ob die Halbfinal-Serien (maximal) ebenfalls über drei oder bereits über fünf Partien gehen, hängt davon ab, ob sich deutsche Teams für die Finalrunden in den Europapokal- Wettbewerben qualifizieren. Für das Playoff-Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gilt in jedem Fall der Modus „Best of five“.

Wichtiger Hinweis für alle Raben-Fans: Der Verkauf der Dauerkarten für die neue Saison wird in Kürze beginnen; genaue Informationen dazu folgen im Laufe der nächsten Woche.

(Im Bild eine Szene vom Heimspiel der Roten Raben gegen Schwerin in der Saison 2016/17; Ergebnis damals: 3:1 vor 1.673 begeisterten Fans – Foto: Hermann Boxleitner)

Starke Partner mit Charakter

Co-Sponsor

Car-Sponsor

Partner-Sponsoren

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA LogoWedis Group Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo

Co-Sponsor

Flottweg Logo

Partner-Sponsoren

Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo

Partner-Sponsoren

Draexlmaier LogoDELTA Logo
Wedis Group LogoDruckerei Schmerbeck Logo
Raiffeisenbank Vilsbiburg Logo