Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

1. Bundesliga

Doppel-Schicht und Doppel-Chance gegen Münster und VCO Berlin

Doppel-Schicht und Doppel-Chance: Innerhalb von nur 21 Stunden stehen für die Roten Raben am Wochenende zwei Heimspiele auf dem Programm – am Samstag (19 Uhr) gegen den USC Münster und am Sonntag (16 Uhr) gegen den VCO Berlin. Dabei haben Kapitän Lena Stigrot und Co. eine in dieser Form ungewohnte Belastung vor sich, aber zugleich die große Möglichkeit, das Punktekonto deutlich aufzustocken und in der Tabelle kräftig Boden gutzumachen.

Aktuell belegt das Team von Trainer Timo Lippuner Platz 7, doch die jüngsten Ergebnisse der Konkurrenz, vor allem die 1:3-Niederlage von Wiesbaden gegen Potsdam am Mittwoch, haben dafür gesorgt, dass sich das Feld in der Tabellenmitte enorm zusammengeschoben hat. Momentan liegt noch Wiesbaden (26 Punkte) auf Rang 4, doch die Hessinnen haben am Samstag das schwere Auswärtsspiel in Stuttgart zu absolvieren.

Aachen (5./ 25 Punkte) empfängt Erfurt, während die Tabellennachbarn Münster (6./ 24 P.) und Vilsbiburg (7./ 20 P.) im direkten Vergleich in der Ballsporthalle aufeinandertreffen. Sollten die Raben dieses Duell gewinnen und tags darauf einen Heim-Dreier gegen die noch punktlosen Berlinerinnen nachlegen, können sie sich nach oben orientieren. Andererseits empfiehlt sich auch der Blick in den tabellarischen Rückspiegel: Potsdam als Achter mit 16 Punkten hat ein von der Papierform her leichtes Restprogramm und spielt noch gegen die letzten drei Teams der Tabelle.

Für Timo Lippuner ist die Marschroute klar: „Wir wollen in der Rangliste weiter nach oben, und darum brauchen wir jeden Punkt und jeden Satz.“ Hohe Trainingsintensität war unter der Woche im RabenNest angesagt. „Wir haben“, so der Coach, „extra Einheiten eingeschoben für die Annahme, um unseren Spielaufbau weiter zu stabilisieren, und gleichzeitig haben wir mit Mentaltrainerin Annette Reiners einen weiteren Input gemacht, um uns als Team auf die wichtigen Spiele vorzubereiten.“

Nicht einsatzfähig ist am Wochenende Marlies Wagendorp wegen einer Oberschenkelverletzung. Dagegen soll Vanessa Agbortabi dank ihres Doppelspielrechts wieder zum Raben-Team stoßen.

Das Zauberwort für Timo Lippuner an diesem Wochenende ist übrigens „Biss“ – in dreifacher Hinsicht: „Biss, um Münster am Samstag die Zähne zu zeigen. Biss, um am Sonntag gegen den VCO souverän aufzutreten. Biss, um der größeren Belastung von zwei Spielen standzuhalten.“

(Foto: Andreas Geißer)

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo