Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

1. Bundesliga

Sechs Satzbälle vergeben: Pokal-Aus für die Raben gegen Schwerin

Die Roten Raben sind im Viertelfinale des DVV-Pokals ausgeschieden. Gegen den amtierenden Deutschen Meister SSC Palmberg Schwerin unterlag das Team von Trainer Timo Lippuner vor 870 Zuschauern in der Ballsporthalle mit 0:3 (25:27, 16:25, 19:25). Knackpunkt war die Schlussphase des 1. Satzes, den Vilsbiburg trotz eines 24:19- Vorsprungs noch abgeben musste.

„Wir glauben an unsere Chance!“, hatte der Raben-Coach vor dem Match gegen den großen Favoriten betont – und seine Damen verkörperten diese positive Grundeinstellung zu Beginn auf beeindruckende Weise. Die Gastgeberinnen agierten mutig, druckvoll und im Aufschlag risikobereit, was über 8:6 und 14:10 bei 21:15 zu einem Sechs-Punkte-Polster führte. Doch als es bei 24:19 darum ging, eine tolle Leistung mit dem verdienten Satzgewinn zu veredeln, kam der Raben-Motor ins Stottern – und Schwerin schlug mit der Aura des Champions zurück: Der Meister wehrte insgesamt sechs Vilsbiburger Satzbälle ab und nutzte bei 25:26 seinen ersten zum 0:1.

Von diesem „Genickschlag“, wie sich Gästetrainer Felix Koslowski hinterher ausdrückte, konnten sich die Roten Raben nie mehr ganz erholen. „Das war der Schlüssel“, meinte auch Timo Lippuner unmittelbar nach Spielende. „Wir haben den Sack nicht zugemacht, und danach sind wir emotional und spielerisch ein bisschen runtergegangen.“

Das galt vor allem für den 2. Durchgang, den sich der Meister mit 16:25 angelte. Im 3. Satz hieß es schnell 2:8, dann warfen die Raben in schwieriger Situation noch einmal alles in die Waagschale, kamen bis auf 14:17 heran und mussten am Ende doch ein 19:25 und somit 0:3 akzeptieren.

Erfolgreichste Punktesammlerin auf Vilsbiburger Seite war Jennifer Pettke (9), sie wurde auch zur Sports&Travel-MVP gewählt. Beim SSC wurde diese Ehrung Jennifer Geerties zuteil, beste Scorerin war einmal mehr Louisa Lippmann (16 Punkte). Schwerin muss nun im Pokal-Halbfinale beim Dresdner SC antreten, während die volle Konzentration der Roten Raben ab sofort der Bundesliga gilt. Dort wartet als nächste Aufgabe am Sonntag, 3. Dezember, 14.30 Uhr, die Auswärtspartie beim USC Münster, ehe am Samstag, 9. Dezember, 19 Uhr, das Heimspiel gegen den VC Wiesbaden auf dem Terminplan steht.

Starke Partner mit Charakter

Co-Sponsor

Car-Sponsor

Partner-Sponsoren

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA LogoWedis Group Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo

Co-Sponsor

Flottweg Logo

Partner-Sponsoren

Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo

Partner-Sponsoren

Draexlmaier LogoDELTA Logo
Wedis Group LogoDruckerei Schmerbeck Logo
Raiffeisenbank Vilsbiburg Logo