Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga

Rote Raben II wollen Siegesserie fortsetzen

Heimvorteil gegen den SV Lohhof nutzen

Vilsbiburg. Die Roten Raben II wollen ihre Siegesserie auch gegen den SV Lohhof fortsetzen. Mit dem team aus dem Münchner Norden gastiert im Bayernderby am Samstag um 15 Uhr allerdings ein unbequemer Gegner in der Ballsporthalle. Aber die Vilsbiburgerinnen wollen den Heimvorteil nutzen und auch in der sechsten Partie erfolgreich sein.

Derbys haben immer ihre eigenen Gesetze, treffen doch stets zwei außerordentlich motivierte Mannschaften aufeinander. Der SV Lohhof hat den Raben in der Vergangenheit wiederholt Schwierigkeiten bereitet, doch ist die Bilanz der beiden letzten Spielzeiten mit 8:4 Punkten für die Niederbayerinnen durchaus positiv. Die haben derzeit mit fünf Siegen in fünf Begegnungen einen richtig guten Lauf und gelten daher dieses Mal als Favorit. Zwar kann Spielführerin Magdalena Adam noch nicht aufgeboten werden, doch hat zumindest Naomi Janetzke während der Woche wieder trainieren können.

Die Raben wollen den Schwung aus der Partie gegen den MTV Stuttgart II mitnehmen und mit einer konzentrierten Leistung auch die Münchner Vorstädter in die Schranken weisen. Der SV Lohhof nimmt derzeit nur den zehnten Tabellenplatz ein, hatte jedoch ein äußerst schwieriges Startprogramm zu absolvieren. Gleich zum Auftakt setzte es beim Topfavoriten Offenburg eine glatte 0:3-Niederlage, dem ein 3:2-Sieg in Neuwied folgte. Etwas überraschend verlor das Team des neuen Trainers Patrick Sprung anschließend beim VC Wiesbaden II deutlich mit 0:3. Bei der Heimpremiere am Sonntag feierte der SV Lohhof dann ein souveränes 3:0 gegen den TV Holz. Hier konnte er den Saarländerinnen -nicht zuletzt dank druckvoller Aufschläge- von Beginn an sein eigenes Spiel aufzwingen. Darauf will man aufbauen und auch in Vilsbiburg bestehen.

Sieht man von der langwierigen Verletzung von Magdalena Adam einmal ab, herrscht bei den Raben eitel Sonnenschein. Die Mannschaft von Luca Tarantini geht derzeit höchst motiviert zu Werke, übersteht auch Phasen, in denen es nicht so läuft, und begeistert ein ums andere Mal die Zuschauer mit ihrem Kampfgeist und ihrem Teamspirit. Dass dieses Derby als Livestream bei Sporttotal.TV im Internet zu sehen sein wird, dürfte die jungen Raben um Ersatzspielführerin Lise Große-Hering zusätzlich motivieren.

Rabentrainer Luca Tarantini blickt dem Bayernderby auch recht zuversichtlich entgegen: "Sicher hat Lohhof mit dem souveränen Sieg gegen Holz Selbstvertrauen gewonnen und wird auch bei uns etwas holen wollen, doch wollen meine Mädchen vor der dreiwöchigen Pause unbedingt auch im sechsten Spiel erfolgreich sein. Wenn wir fokussiert und konzentriert bleiben und das Niveau der beiden letzten Sätze gegen Stuttgart halten können, haben wir auch gegen Lohhof ein sehr gute Chance. Unser Ziel ist es, noch mehr Kontinuität zu finden und von Woche zu Woche besser zu werden. Auf jeden Fall sind die Mädchen sehr motiviert und wollen den Fans ein gutes Spiel zeigen."

Artikel: Roland Regahl

Foto: Gerhard Lichtmannecker

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo