Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Verein

Keine Wechsel im Präsidium der Roten Raben

Verein blickt hoffnungsvoll in die Zukunft

Vilsbiburg. Bei der kürzlich in der Ballsporthalle stattgefundenen Mitgliederversammlung haben die fünfzig stimmberechtigten Mitglieder das Präsidium mit großen Mehrheiten wiedergewählt. So leiten Präsident Joachim Weiershaus, André Wehnert (Vizepräsident Sport), Brigitte Sieber (Vizepräsidentin Finanzen), Erwin Wiesmeier (Vizepräsident Marketing) und Albert Schwarzberger als Schatzmeister auch in den beiden kommenden Jahren die Geschicke des Vereins.

Der alte und neue Präsident begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern insbesondere die Spielerinnen der ersten und zweiten Bundesliga, Ehrenpräsident Peter Bruckmayer, Ehrenrat Josef Roth sowie den Vorsitzenden des Fanklubs Rabenpower Armin Wagenbauer. Josef Roth, Gründungsmitglied und für seine Verdienste um den niederbayerischen Sport kürzlich mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, führte in seinen Grußworten aus, dass im Regierungsbezirk Niederbayern 104 Vereine Volleyballsport betreiben, wobei 30 Prozent der Mitglieder Jugendliche seien, was über dem Landesdurchschnitt liege. Hervorzuheben sei der Bau des neuen Internats, wofür er vor allem Peter Bruckmayer für sein ideelles und finanzielles Engagement dankte. Für seine Verdienste überreichte er dem Förderer des Sports zudem einen Wimpel der Bayerischen Sportjugend.

In seinem Bericht ging Joachim Weiershaus auf Höhepunkte der Saison 2017/18 ein. Dabei konnte er auf einige gelungene Veranstaltungen hinweisen. So erhielten die Roten Raben auch von Verbandsseite ein dickes Lob für die reibungslose Organisation der EM-Qualifikation der weiblichen U19-Jugend. Darüber hinaus richtete der Verein neben zahlreichen anderen Events auch das traditionelle Volleyball-Camp, die bayerische Beach-Vereinsmeisterschaft der U13 und U15 sowie die bayerische Meisterschaft der U20 in der Halle aus. In den Grundschulen wurden wieder mehr als 1000 Kinder gesichtet. Außerdem hob er die erfolgreiche Kooperation mit der Realschule Vilsbiburg und dem Gymnasium Ergolding hervor. Höhepunkte der laufenden Saison seien das Volleyball-Camp mit dem neuen Teilnehmerrekord von 100 Mädchen sowie die Einweihung des neuen Rabeninternats am 14. Oktober gewesen.

Sportchef André Wehnert konnte den Aufstieg der Herrenmannschaft in die Bezirksliga und der Damen IV in die Bezirksklasse Südwest verkünden. Leider ist die "Dritte" aus der Bezirksliga abgestiegen. Im Jugendbereich war besonders der bayerische Meistertitel der U20 und der vierte Platz bei der Landesmeisterschaft für die U16-Jugend erwähnenswert. Eine überragende Saison hat die zweite Mannschaft gespielt. Sie belegte in der 2. Bundesliga den dritten Rang. Die erste Mannschaft blieb mit dem Erreichen des achten Platzes hinter den Erwartungen zurück, doch konnten wichtige Eckpfeiler gehalten werden. So erhofft er sich, dass mit den gezielt eingekauften Neuzugängen der Anschluss an die großen Drei Schwerin, Dresden und Stuttgart, die über einen um einiges höheren Etat verfügen, geschafft werden kann. Mit Stolz erfüllte Wehnert die Tatsache, dass die Raben anlässlich der Partie gegen den SC Schwerin am überhaupt ersten Livespiel im Fernsehen beteiligt waren. Mit in der Spitze 180.000 Zuschauern wurden dabei die Erwartungen übertroffen. Überhaupt betonte er die positive Entwicklung der DVL, die bei ihren Liveübertragungen mittlerweile auf eine beachtliche Einschaltquote von 200.000 bis 300.000 komme. Überraschend war für die Zuhörer. dass Volleyball bei den Mannschaftssportarten hinsichtlich der Mitgliederzahlen hinter Fußball und Handball den dritten Platz einnimmt.

Schatzmeister Albert Schwarzberger, dem Kassenprüfer Klaus Kirchner eine sorgfältige und einwandfreie Arbeit bestätigte, vermeldete einen positiven Abschluss des Geschäftsjahres. Auch für die Zukunft soll die schwarze Null angestrebt werden.

Finanzexpertin Brigitte Sieber stellte den Antrag auf die neu ausgearbeitete Finanzordnung vor, der einstimmig angenommen wurde. Ebenso einstimmig wurde das Präsidium dazu ermächtigt, im Zuge der neuen Datenschutzgrundverordnung einen Datenschutzbeauftragten zu installieren.

Artikel: Roland Regahl


Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo