Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Verein

Relegationsplatz gehalten

Rabenherren holen am letzte Spieltag einen Punkt

Vilsbiburg. Die Herren der Roten Raben haben an ihrem letzten Bezirksliga-Spieltag in Plattling gegen die Heimmannschaft knapp mit 2:3 verloren und damit einen Punkt mitgenommen. Nichts zu holen war allerdings gegen den Meister VC/DJK Passau. Mit vierzehn Punkten hat der Aufsteiger den siebten Platz gehalten und im April die Möglichkeit, über die Relegationsrunde in derKlasse zu bleiben.

Die Männer von Trainer Toni Brandmeier hatten gegen den TSV Plattling Startschwierigkeiten, lagen bereits mit 12:16 und 18:23 hinten, bevor sie durch eine Aufschlagserie von Zuspieler Michael Jennewein zum 23:23 ausgleichen konnten. Die beiden letzten Punkte gelangen allerdings den Gastgebern. Im zweiten Satz brachten Aufschlagserien von Bastian Donat und Peter Seifert eine schnelle 10:3-Führung, die bis zum 25:17 hielt. Hart umkämpft war der dritte Abschnitt, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Mit 27:25 hatten die Raben jedoch das bessere Ende für sich. Ein Leistungsabfall zeichnete dann für den 6:17-Rückstand verantwortlich. Zwar kamen die Gäste noch einmal auf 16:20 heran, mussten den Satz aber mit 17:25 abgeben. Im Tiebreak kamen die Annahmespieler überhaupt nicht mit dem Service des einheimischen Zuspielers zurecht, sodass ein klares 4:15 die Folge war. Als zu stark erwies sich in der zweiten, inzwischen bedeutungslos gewordenen Partie, der Meister VC/DJK Passau. Bei den Vilsbiburgern war nicht mehr der ganz große Ehrgeiz vorhanden, sodass eine 0:3-Niederlage (19:25, 19:25, 13:25) zu verbuchen war.

Artikel: Roland Regahl

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo