Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Verein

Schlechtes Wetter konnte Beach-Volleyballer nicht beeindrucken.

Amelie Busch und Elisabeth Kerscher bei den Damen erfolgreich

Vilsbiburg. Im Rahmen der Tournierserie "life-is-a-beach" der ebf (European Beachvolleyball Foundation) organisierten die Roten Raben am Wochenende im Vilsbiburger Stadtbad verschiedene Beach-Turniere. Dabei setzten sich am Samstag die beiden Raben-Zweitligaspielerinnen Amelie Busch und Elisabeth Kerscher eindrucksvoll durch.

Bis auf eine krankheitsbedingte Absage waren am Samstag alle gemeldeten Mannschaften pünktlich um 09:30 am Start. Beim Damen- und Herren-Turnier spielten jeweils acht Mannschaften. Bei den Frauen waren fünf Teams der Roten Raben vertreten. Das Duo Amelie Busch und Elisabeth Kerscher, beides Akteurinnen der 2. Bundesligamannschaft, gewannen ungeschlagen das Turnier und zeigten, dass sie auch das Spiel im Freien hervorragend beherrschen. Im Finale setzten sie sich mit 2:0 gegen Lisa Wagner (TV Planegg-Krailling) und Kathrin Haindl durch.

Erfreulicherweise waren auch vier Vilsbiburger Herrenteams gemeldet. Sie landeten zwar im Endklassement auf den hinteren Plätzen, leisteten den etablierte Beachern aber großen Widerstand. Den fünften Platz belegten Alexander Düsel und Konstantin Kindler. Sie gewannen damit die "interne" Vilsbiburger Meisterschaft. Der Sieg ging an Roland Aumüller (MTV Rosenheim) und Matthias Ramspeck (Passau). Sie setzten sich mit 2:0 im Finale gegen das Team Damian Gora/Sebastian Ziegler durch. Auf den dritten Platz kam das an Nummer eins gesetzte Duo Norbert Engemann (WWK Volleys Herrsching) und Zeno Schmid (TSV Grafing).

Noch etwas schlechtere Bedingungen herrschten dann am Sonntag beim Mixed-Turnier. Die einstelligen Temperaturen und Nieselregen schienen den Aktiven allerdings nicht viel auszumachen. In langer Kleidung und mit speziellen Beachsocken geschützt absolvierten die neun angetretenen Mannschaften alle geplanten siebzehn Partien. Das kleine Finale war eine rein Vilsbiburger Angelegenheit. Hier gewannen Amelie Busch und Tobias Benkert gegen Paula Hötschl und Konstantin Kindler. Den erste Platz holte das Duo Anna Raster (FC Tiefenbach)/Matthias Ramspeck (Passau), die das Finale mit 2:0 gegen Miriam Rettinger und Sebastian Ziegler für sich entschieden. Alle weiteren Platzierungen und die erspielten Ranglistenpunkte können im Internetportal www.ebf.li nachgesehen werden.

Die wenigen Zuschauer und Organisatoren zeigten sich beeindruckt von den gezeigten Leistungen und planen deshalb ein weiteres ebf-Turnier im Sommer. Der Termin wäre dann der Sonntag, der 14. Juli, der Tag nach dem traditionellen Beach City Cup für Freizeitmannschaften.

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Flottweg Logo
Volkswagen Ostermaier LogoVolkswagen Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoDELTA Logo
Druckerei Schmerbeck LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo