Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

1. Bundesliga

Nach Doppel-Test in Ungarn heißt die nächste Station Novara: Rote Raben zu Gast beim WEVZA-Cup

Erst Ungarn, jetzt Italien: Der Reiseplan der Roten Raben im Rahmen der Saisonvorbereitung ist eng getaktet und richtet den vollen Fokus auf den Bundesliga- Start am 7. Oktober in Neuwied sowie den anschließenden Heimspiel-Auftakt gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen am Mittwoch, 11. Oktober, um 19 Uhr in der Ballsporthalle.

Am letzten Wochenende testeten die Schützlinge von Trainer Juan Diego Garcia Diaz in Szekesfehervar gegen das heimische Team von MAV Elore SC und gegen Vasas Obuda Budapest. Während die Raben das erste Spiel mit 2:3 (Top-Scorerin: Monika Salkute mit 27 Punkten/ im Bild in Aktion) verloren, unterlagen sie im zweiten mit 1:3 – hier ragte Anna Spanou mit 24 Zählern heraus. Naturgemäß kommt es in den Vorbereitungspartien nicht auf die Ergebnisse an, sondern auf die Erkenntnisse, die der Coach daraus ableiten kann. Juan Diego Garcia Diaz sprach nach dem ungarischen Doppeltest von „zwei anspruchsvollen Spielen, die uns gezeigt haben, in welchen Bereichen wir noch gezielt arbeiten müssen“.

Weiter geht’s in Italien: Von Freitag bis Sonntag nehmen die Roten Raben in Novara an einem Turnier der WEVZA (Western European Volleyball Zonal Association/ Zusammenschluss westeuropäischer Volleyballverbände) teil; Gegner dort sind Terville- Florange OC aus Frankreich, die Volleyball Academy aus Zürich sowie Igor Gorgonzola Novara, die Mannschaft des Gastgebers. Der Gewinner des WEVZA-Cups bekommt einen Startplatz im Challenge Cup des europäischen Volleyballverbandes CEV.

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport