Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

1. Bundesliga

Starkes Teamgerüst: Auch Myrthe Schoot und Jodie Guilliams bleiben

Die Roten Raben kommen bei ihrer Personalplanung für die Bundesliga-Saison 2020/21 sehr gut voran. Nach der Vertragsverlängerung mit Top-Angreiferin Nikki Taylor meldet der Tabellenfünfte der letzten Spielzeit nun den Verbleib zweier weiterer wichtiger Spielerinnen: Libera Myrthe Schoot und Außenangreiferin Jodie Guilliams unterschrieben neue Verträge, so dass die Vilsbiburgerinnen auch in der kommenden Spielzeit auf ihre bewährte niederländisch-belgische Achse setzen können.

Dass Myrthe Schoot, die in ihr insgesamt viertes Jahr im RabenNest geht, eine zentrale Personalie bei der Teamzusammenstellung ist, daran lässt Geschäftsführer André Wehnert nicht den geringsten Zweifel: „Myrthe nimmt mit ihrer immensen Erfahrung die Rolle einer absoluten Führungsspielerin ein. Wir sind sehr froh, dass das auch in der nächsten Saison so sein wird.“ Die 31-Jährige verkörpert seit knapp einem Jahrzehnt in der Bundesliga Top-Niveau auf ihrer Position und verfügt zudem über die Routine von 329 Länderspielen für das Nationalteam ihres Heimatlandes.

Myrthe Schoot sagt zu ihrer Vertragsverlängerung: „Ich bin froh, nach Vilsbiburg zurückzukehren. Unsere letzte Saison ist abrupt zu Ende gegangen, und mein Ziel ist hier noch nicht erfüllt. Ich hoffe, dass wir unsere Träume zusammen erfüllen können und alles herausholen, was in der Mannschaft steckt. Ich fühle mich hier wohl, ich mag die Menschen und die Kultur bei den Roten Raben.“

Eine wichtige Rolle im Teamgefüge nimmt auch Jodie Guilliams ein. Die 23-Jährige hatte sich nach ihrem Wechsel von Aachen nach Vilsbiburg im vergangenen Sommer schnell als Schlüsselspielerin etabliert. „Jodie“, so Cheftrainer Florian Völker, „ist eine echte Kämpferin auf dem Feld, die sich immer verbessern will. Ihre Leidenschaft und Power wird uns in vielen Momenten helfen. Sie schlägt druckvoll auf, verteidigt gut und wird in der Annahme neben Myrthe für uns eine verlässliche Größe sein."

Jodie Guilliams ihrerseits ist „wirklich glücklich“, ihr zweites Jahr in Vilsbiburg in Angriff nehmen zu können. Schon in der letzten Saison hat sie sich im RabenNest „wie Zuhause“ gefühlt, leider sei es corona-bedingt nicht möglich gewesen, zu einem guten Abschluss zu kommen. Umso mehr freut sich das belgische Energiebündel nun darauf, mit einem neuen, ehrgeizigen Team wieder richtig loszulegen.

Nicht länger im Raben-Trikot wird man dagegen drei andere Spielerinnen erleben. Diagonalangreiferin Iris Scholten verlässt Vilsbiburg ebenso wie Außenangreiferin Nelmaira Valdez, und die dem clubeigenen Nachwuchsprogramm entwachsene Paula Hötschl, die in der letzten Saison mit Doppelspielrecht sowohl im Bundesliga- als auch im Zweitligateam der Vilsbiburgerinnen zum Einsatz kam, will sich künftig auf Ausbildung und Studium in Mainz konzentrieren.

Der Kader der Roten Raben für die neue Saison umfasst gegenwärtig sechs Spielerinnen – neben Myrthe Schoot, Jodie Guilliams und Diagonalangreiferin Nikki Taylor sind dies die Zuspielerinnen Lena Möllers und Corina Glaab sowie Mittelblockerin Josepha Bock. Gespräche mit mehreren potenziellen Neuzugängen sind weit fortgeschritten; die eine oder andere Vollzugsmeldung vom Transfermarkt ist relativ zeitnah zu erwarten.

(Foto: Andreas Geißer)

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo