Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga Pro

Anspruchsvolle Aufgabe: Raben müssen im Pokal-Viertelfinale beim SC Potsdam antreten

Die Roten Raben treten im Viertelfinale des DVV-Pokals am Wochenende 27./28. November beim SC Potsdam an. Dies ergab die Auslosung am Montagmittag in der Geschäftsstelle der Volleyball Bundesliga in Berlin.

„Eine anspruchsvolle Aufgabe“ – so lautete die erste Reaktion von Raben-Cheftrainer Florian Völker, dessen Schützlinge sich am vergangenen Samstag im Achtelfinale mit der bisher besten Saisonleistung mit 3:1 gegen die Ladies in Black Aachen (Foto: Hermann Boxleitner) durchgesetzt hatten. Potsdam konnte sich zeitgleich ebenfalls mit 3:1 gegen Schwarz-Weiß Erfurt behaupten.

Schon in der letzten Saison waren die Teams aus Niederbayern und Brandenburg im Pokal-Viertelfinale aufeinandergetroffen, damals gewann der SCP auf neutralem Boden in Stuttgart mit 3:0, wobei die Raben in allen drei Sätzen zwischen 20 und 23 Punkten holten. Auch der Blick auf die aktuelle Bundesliga-Tabelle stempelt die Potsdamerinnen zum Favoriten: Sie haben bis dato alle fünf Saisonspiele für sich entschieden und liegen mit 14 von 15 möglichen Punkten hinter Spitzenreiter Stuttgart auf Rang zwei.

Zusätzliche Brisanz bekommt das Pokalmatch zwischen den Roten Raben und dem SCP dadurch, dass sich beide Mannschaften auch schon am kommenden Samstag gegenüberstehen. Dann geht es ab 19 Uhr in der Ballsporthalle um wichtige Liga-Punkte. Zwei Wochen später folgt dann das Wiedersehen in der MBS-Arena am Luftschiffhafen.


 

 


Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport