Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga Pro

Nach Erfurt-Turnier: Formkurve stimmt bei den Roten Raben – letzte Tests in Polen

Zwei Wochen vor dem Bundesliga-Start gegen den VC Wiesbaden am Samstag, 29. Oktober, in der Ballsporthalle haben die Roten Raben am vergangenen Wochenende am SWE-Cup in Erfurt teilgenommen und dort Testspiele gegen die Gastgeberinnen, den Dresdner SC sowie den Schweizer Vizemeister Sm’Aesch Pfeffingen ausgetragen.

Das Auftaktspiel gegen die Schützlinge des ehemaligen Vilsbiburger Trainers Timo Lippuner ging mit 1:3 verloren. „Da haben wir einiges ausprobiert und eher mit dem zweiten Line-Up gespielt“, berichtete Raben-Coach Florian Völker. Tags darauf gegen Dresden habe seine Mannschaft dann „über weite Strecken den besten Volleyball“ in der bisherigen Saisonvorbereitung gezeigt. Das Ergebnis von 0:3 spiegelt den Verlauf unzureichend wider, denn in allen drei Sätzen lagen die Raben bei 21 Punkten noch in Führung – um am Ende mit 21:25, 23:25 und 24:26 zu unterliegen.

„Diese Schwankungen müssen wir noch rauskriegen“, analysierte der Coach – und erlebte schon 24 Stunden später, wie seine Damen gegen Schwarz-Weiß Erfurt in puncto Konstanz eine Schippe drauflegten und glatt mit 3:0 (25:18, 25:18, 26:24) gewannen. „Da hatten wir“, so Völker, „durchgängig die Spielkontrolle.“ Top-Scorerinnen in den drei Spielen waren gegen Pfeffingen Suvi Kokkonen (20 Punkte), gegen Dresden Channon Thompson (16) und gegen Erfurt Dayana Segovia (15).

Am kommenden Wochenende bestreiten die Roten Raben zum Abschluss der Saisonvorbereitung ein weiteres Turnier im polnischen Szamotuly. Gegner sind die Teams aus Wroclaw und Lodz sowie erneut der Dresdner SC.

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport