Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga Pro

Neue Heimat im RabenNest: „Goldenes Händchen“ für Yevheniia und Olena Elkina aus der Ukraine

Die Roten Raben haben die „Volleyball Story des Jahres“ in Deutschland geschrieben und wurden dafür auf großer Bühne ausgezeichnet. Im Rahmen der DVV-Pokalfinals vor 9.200 Zuschauern in der Mannheimer SAP-Arena konnten im Namen der Volleyball Akademie Bayern gGmbH, unter deren Obhut das renommierte Raben-Jugendinternat betrieben wird, die 15-jährige Yevheniia Elkina und ihre Mutter Olena aus der Ukraine das „Goldene Händchen“ entgegennehmen. Diese Ehrung wird seit 2017 von der Volleyball Bundesliga (VBL) und dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) für ganz besondere Aktionen und Aktivitäten jenseits des sportlichen Tagesgeschäfts verliehen.

Schülerin Yevheniia war im September letzten Jahres vor dem russischen Angriffskrieg aus der ukrainischen Stadt Balta (ca. 200 km entfernt von Odessa) nach Vilsbiburg geflohen und hatte im Raben-Internat eine neue Heimat gefunden. Die 15-Jährige ist volleyballerisch aktiv, sie trainiert mit der zweiten Mannschaft und agiert als Zuspielerin bei den Damen 3. Seit Beginn des Schuljahres besucht sie die Willkommensklasse der Realschule Vilsbiburg. Anfang Januar ist nun auch ihre Mutter Olena Elkina, ebenfalls aktive Volleyballerin beim SC Balta, wegen des Krieges in der Ukraine bis auf Weiteres zu ihrer Tochter in das Internat der Roten Raben gezogen.

Diese berührende Geschichte, stellten VBL und DVV fest, dokumentiere „auf eindringliche Weise, welche humanitäre Kraft der Volleyballsport entfalten kann, um Menschen in großer Not zu helfen“. Stellvertretend für alle Vereine bzw. Menschen, die sich bundesweit in ähnlicher Weise engagieren, übergab VBL-Aufsichtsratsvorsitzender Siegmar Müller das „Goldene Händchen“ an Yevheniia und Olena Elkina.

Klaus Herdl, Geschäftsführer der Volleyball Akademie Bayern gGmbH, war bei der Verleihung in Mannheim persönlich vor Ort; er betrachtet das „Goldene Händchen“ für die Roten Raben gleichermaßen als ehrenvolle Auszeichnung wie auch als Ansporn und Auftrag für die Zukunft: „Wir wissen, dass das Internat für den Lebensweg der jungen Volleyballerinnen eine Verantwortung hat, die über den rein sportlichen Aspekt weit hinausgeht. Die Geschichte von Yevheniia und ihrer Mutter zeigt dies auf besonders emotionale Weise. Dieser Verantwortung wollen wir weiterhin umfassend gerecht werden.“

(Foto: Conny Kurth)

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport