Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga Pro

Neuzugang Tiffany Clark: „Ich bin immer die lauteste Spielerin auf dem Feld!"

Es mag etwas befremdlich klingen, aber es ist die Wahrheit: Tiffany Clark ist nicht freiwillig Volleyballerin geworden. Überhaupt nicht. Wie es dazu kommen konnte, daran erinnert sich die neue US-amerikanische Libera der Roten Raben, als wär’s gestern passiert. Sie sei 12 gewesen und eine talentierte, leidenschaftliche Fußballerin, die schon von einer Profi-Karriere geträumt hatte, erzählt Tiffany, als ihre Mutter sie eines Tages zu einem Volleyball-Tryout brachte – „gegen meinen Willen“, betont die heute 23- Jährige aus Naperville/Illinois: „Ich habe geschrien und um mich geschlagen.“

Aber siehe da: Volleyball hat Tiffany gut gefallen, und sie war in dieser Sportart mindestens genauso begabt. „Also bin ich gewechselt“, berichtet sie – nicht ohne hinzuzufügen: „Der Übergang war schon hart.“ Am besten lässt sich das an jener Spielszene festmachen, als die Ex-Fußballerin und noch ziemlich frischgebackene Volleyballerin Tiffany Clark bei einem kurzen emotionalen Ausbruch den Ball wutentbrannt wegschoss und dabei eine andere Spielerin im Gesicht traf. Konsequenz für die Sünderin war eine rote Karte und – damit verbunden – der maximale Lernerfolg: Volleyball ist nicht Fußball.

Das ist nun gut ein Jahrzehnt her, und längst ist Tiffany Clark überzeugt, dass sie sich für den richtigen Sport entschieden hat: „Ich liebe Volleyball jeden Tag!“ Sie spielte an den Universitäten von Michigan und Wisconsin, zudem für diverse Nachwuchs- Nationalteams, ehe sie die Saison 2020/21 in der neugründeten US-Profiliga Athletes Unlimited bestritt – bereits mit einem konkreten Ziel vor Augen: „Es war immer meine Absicht, nach Europa zu wechseln, und die Bundesliga war mein erstes Ziel. Als mich dann das Angebot aus Vilsbiburg erreichte, habe ich nicht gezögert.“

Wie würde sich die neue Raben-Libera selbst charakterisieren, auf welchen Spielertyp dürfen sich die Fans freuen? „Ich bin sehr leidenschaftlich“, sagt der 1,78 Meter große Neuzugang, „und eigentlich immer die lauteste Spielerin auf dem Feld.“ Ihre schlüssige Erklärung: „Eine Libera macht ja selbst keine Punkte, also freut sie sich umso mehr über die Punkte und gelungenen Aktionen der Mitspieler. Ich versuche, immer positiv zu bleiben und ein echter Fels für das Team zu sein.“

Privat schlägt Tiffany Clark schon mal andere Töne an. Sie spielt Cello und will sich für ihre Vilsbiburger Zeit unbedingt ein Instrument ausleihen. Ansonsten liebt sie Natur und Umwelt, ganz besonders Vögel, „von denen ich gerne immer wieder neue kennenlerne“. Zum Beispiel Rote Raben.

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport