Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga Pro

Willkommen zurück, Raben-Fans! Nächste Woche gibt’s Karten für den Heimstart gegen Stuttgart

Das ist für alle Volleyball-Fans in und um Vilsbiburg die beste Nachricht seit langem: Die Roten Raben können mit Beginn der Bundesliga-Saison 2021/22 ihre Heimspiele wieder vor Zuschauern austragen. Es ist wieder möglich, die Ballsporthalle im Rahmen der üblichen Corona-Regeln voll auszulasten. Es gilt die 3G-Regel; alle Besucher müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein und dies auch nachweisen.

Das erste Raben-Heimspiel – nach dem Auftaktmatch bei Aufsteiger VC Neuwied 77 am Mittwoch, 6. Oktober – steigt am Samstag, 9. Oktober, 19 Uhr, gegen Vizemeister Allianz MTV Stuttgart. Der Ticketvorverkauf startet nächste Woche, konkrete Informationen folgen zeitnah. Im Unterschied zu den „normalen“ Jahren vor der Pandemie wird es heuer nur personalisierte Tageskarten geben, aber keine Dauerkarten.

„Diesbezüglich gibt es einfach zu wenig Planungssicherheit sowohl für die Fans als auch für uns“, betont Geschäftsführer André Wehnert. „Wenn es während der Saison doch noch einmal zu Änderungen bei den Zuschauerrichtlinien kommen sollte, dann wäre das für alle Beteiligten mit erheblichen Unannehmlichkeiten verbunden.“ Die Roten Raben wollen mit den Tageskarten eine pragmatische Lösung für diese Saison anbieten und hoffen sehr, im nächsten Jahr wieder zu allen Angeboten zurückkehren zu können. Wichtig: Alle letztmaligen Dauerkarten-Besitzer bekommen die Möglichkeit Tageskarten für ihre gewohnten Plätze zu erwerben; über den genauen Ablauf werden sie gesondert informiert.

Neuigkeiten gibt’s auch von den Live-Übertragungen zu vermelden. Im Rahmen der ausgebauten Partnerschaft mit SPORT1 werden neben den 33 im frei empfangbaren Fernsehen auf SPORT1 ausgestrahlten Partien ab der Saison 2021/22 alle Spiele der Frauen-Bundesliga kostenpflichtig auf der Streaming-Plattform SPORT1 Extra gezeigt. Die Einführung des Bezahl-Modells geht einher mit einer Verbesserung der Übertragungsqualität, so gehören künftig ein Mehrkamerasystem und Kommentatoren zur Grundausstattung.

Die Fans können dabei zwischen drei Varianten wählen, um ihr Lieblingsteam live zu verfolgen. Das Einzelticket pro Spiel kostet 4,90 Euro, der VBL-Clubpass für alle Hauptrunden- und Pokalspiele einer Mannschaft liegt bei 58,90 Euro, und mit dem VBL- Ligapass für 79,90 Euro kann man sich alle Hauptrundenpartien, Playoff- und Pokalspiele sowie den Supercup der Frauen anschauen. Wichtig zu wissen: Von den Erlösen aus den unterschiedlichen Angeboten profitieren die Vereine unmittelbar. Voraussetzung dafür ist, dass jeder Fan im Registrierungsprozess auf SPORT1 Extra seinen Lieblingsclub auswählt und diesen so an der eigenen Zahlung teilhaben lässt. Sprich: Unsere Fans, die zum Beispiel das Vilsbiburger Auftaktspiel in Neuwied live auf SPORT1 Extra sehen wollen, geben bitte bei ihrer Buchung auf www.sport1extra.de an, die Roten Raben unterstützen zu wollen.

(Foto: Hermann Boxleitner)

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport