Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga

Rote Raben intensivieren Nachwuchsarbeit

Lukasz Przybylak neuer Stützpunkttrainer – Christy Swagerty und Andreas Häußler assistieren

Vilsbiburg. Die Roten Raben stellen sich trotz äußerst unsicherer Coronazeiten für die kommende Saison hinsichtlich der Nachwuchsförderung bereits jetzt besonders kompetent und professionell auf.

Neuer Verantwortlicher für die zweite Mannschaft, die Leistungssportförderung und die Weiterentwicklung des Internats wird der bisherige Co-Trainer der ersten Mannschaft, Lukasz Przybylak, dem die ehemalige Zweitligaspielerin Christy Swagerty und Andreas Häußler als Scout zur Seite stehen werden.

Mit dieser Maßnahme orientieren sich die Roten Raben an der Langfrist-Konzeption des DVV und wollen mit der zweiten Mannschaft die Leistungsförderung und -entwicklung am Standort in den Vordergrund rücken. Sie möchten somit weiterhin ihrer Vorbildfunktion gerecht werden und jungen Talenten aus der Region und darüber hinaus optimale Rahmenbedingungen für einen professionellen Weg in Richtung erste Liga bis hin zur Nationalmannschaft bieten.

Seit dem Herbst 2009 verfügt der Volleyballverein über ein Internat, zunächst in der Daimlerstraße und seit zwei Jahren in der Seyboldsdorfer Straße direkt neben der Geschäftsstelle. In dem neu gebauten und am 14. Oktober 2018 eingeweihten „Rabenhorst“ finden die jungen Sportlerinnen optimale Voraussetzungen vor. Geleitet wird das Internat von Vera Bondar, ehemalige russische Nationalspielerin und langjährige Bundesligaakteurin der Raben. Die Nationalspielerinnen Lena Stigrot (Dresdner SC) und Anna Pogany (Schweriner SC) gehörten 2009 zur Urbesetzung des Internats und haben das geschafft, wovon viele Mädchen träumen. Aktuell und aus der jüngeren Vergangenheit wären Corina Glaab, Paula Hötschl oder Amelie Busch zu nennen. Auch sie haben sich dank der professionellen Förderung zu Bundesligaspielerinnen und/oder Mitgliedern von Junioren-Nationalmannschaften entwickelt. Die Bewohnerinnen des Internats kommen üblicherweise in der zweiten Bundesliga zum Einsatz. Seit der Saison 2006/2007 gehört das Nachwuchsteam der Roten Raben ununterbrochen der zweiten Volleyball-Bundesliga an. Hier können die jungen Spielerinnen Erfahrungen sammeln und sich an ein höheres Leistungsniveau gewöhnen.

Nun will man den Weg konsequent weitergehen und hat mit Lukasz Przybylak, Christy Swagerty und Andreas Häußler ein professionelles Trio gefunden, das das längerfristig angelegte Projekt forcieren soll. Der polnische Trainer war als Profi in der ersten polnischen Liga aktiv, war auch bei der Beach-World-Tour vertreten und hat nach seinem Abschluss an der Sportakademie Trainererfahrung aus Polen mitgebracht. Von 2013 bis 2017 war er Coach und/oder Co-Trainer bei PTPS Pile (Extra League) sowie 2018 Assistenztrainer bei WTS Solna Wieliczka. Zuletzt fungierte er als Co-Trainer unter Timo Lippuner. Der 32-Jährige freut sich auf seine neue Aufgabe und hat sich ebenso wie Vizepräsident Sport André Wehner zum Ziel gesetzt, die jungen Volleyballerinnen in allen Elementen weiterzuentwickeln und den Weg für eine erfolgreiche Profilaufbahn zu ebnen. Entscheidender als die Ergebnisse der zweiten Mannschaft werden die individuellen und mannschaftlichen Fortschritte sein. Przybylak legt sehr viel Wert auf eine harmonische Atmosphäre und engen Kontakt zu seinen Spielerinnen. Dabei kommt ihm auch zugute, dass er bei den Raben bereits die dritte und vierte Mannschaft sowie einige Jugendteams betreut hat. Für ihn spielt auch die Balance zwischen Sport und Schule eine wichtige Rolle. Mit Christy Swagerty hat er eine ideale Ergänzung, die als ehemalige Zweitliga- und Regionalligaspielerin reichlich Erfahrung mitbringt. Mit ihrer optimistischen Einstellung wird sie guten Kontakt zu den Spielerinnen finden. Den pflegt auch Andreas Häußler, der in letzter Zeit als Scout bei der ersten Mannschaft fungierte und nun seine Erfahrung in das Jugendprojekt einbringen will.

Artikel: Roland Regahl

Foto: Verein

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo