Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

2. Bundesliga

Wiedersehen mit alten Bekannten

Rote Raben II gastieren in Sonthofen

Vilsbiburg. Zu einem Wiedersehen mit alten Bekannten kommt es am Samstag ab 19.30 Uhr, wenn sich die AllgäuStrom Volleys Sonthofen und die Roten Raben II gegenüberstehen. So trug Lena Mendler jahrelang das Vilsbiburger Trikot und Veronika Majova fungierte in Niederbayern als Nachwuchstrainerin. Dabei wollen die Gäste ihren Vorjahreserfolg wiederholen.

Bei den Vilsbiburgerinnen hat sich die Lage deutlich entspannt, denn Zuspielerin Jensen Barton konnte während der Woche voll trainieren und soll beim Tabellenfünften wieder Regie führen. Es fehlen demnach nur noch Magdalena Adam und Julia Waldinger, die aber beide zur Unterstützung mit in das Allgäu fahren. Die Raben reisen motiviert und ehrgeizig nach Schwaben. Schließlich haben sie trotz einiger Unzulänglichkeiten und Fehler gegen den VV Grimma bewiesen, wie kampfstark und mannschaftlich geschlossen sie auch in schwierigen Situationen auftreten können. Der knappe Heimerfolg gegen die Sachsen hat das Selbstbewusstsein noch einmal gesteigert. Dementsprechend entspannt ist derzeit die Atmosphäre im Rabenlager.

Dass Lenka Dürr für zwei Tage die Übungseinheiten bereicherte, hat weiter zur Verbesserung der Stimmung beigetragen. Zu gerne erinnern sich Julia Brandhuber oder Dona Kastrati an die letzte Saison, als sie und ihre Kolleginnen ausgerechnet in Sonthofen mit einem 3:0-Erfolg den dritten Tabellenplatz sichern konnten. An diese Leistung wollen sie am Samstag anknüpfen. Partien mit den Allgäuerinnen versprachen eigentlich immer gutklassigen und spannenden Volleyballsport.

Die Mannschaft von Trainerin Veronika Majova hat nach der überraschenden Auftaktniederlage gegen Ansbach durchwegs überzeugend gespielt und lediglich zuhause gegen den Titelaspiranten VC Offenburg (0:3) und beim MTV Stuttgart II knapp 2:3 verloren. Ansonsten waren ausschließlich deutliche Erfolge zu verzeichnen. Allerdings haben sie am Wochenende beim Aufsteiger TV Holz auch in den Sätzen klar mit 0:3 verloren. Mit dieser Niederlage sind sie auf den fünften Rang zurückgefallen, können aber mit drei Punkten zu den Vilsstädterinnen aufschließen. Sonthofen möchte gegen die Raben einiges besser machen, wie Lena Mendler prophezeite.

Guter Dinge ist aber auch Luca Tarantini: "Sonthofen ist eine interessante und sympathische Mannschaft mit jungen Spielerinnen auf den Außenpositionen, die mit Ausnahme von Holz eine gute Saison gespielt hat. Aber wir haben uns gut vorbereitet und sind bereit, wieder das zu zeigen, was wir können. In den letzten zwei Wochen konnten wir das nicht. Jetzt sollte unser Niveau wieder höher sein. Wir haben auch eine Teambuilding-Einheit hinter uns, sind ehrgeizig, motiviert und wollen unbedingt gewinnen, auch wenn Volleyball ein Sport ist, bei dem man nicht alles vorausplanen kann."

Artikel: Roland Regahl

Foto: Gerhard Lichtmannecker

Starke Partner mit Charakter

Co-Sponsor

Flottweg Logo

Partner-Sponsoren

Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo