Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

3. Liga

Heimpremiere gegen die TG Bad Soden

Neu formierte Raben II stellen sich ihren Fans vor

Vilsbiburg. Nach dem erfolgreichen Auftaktmatch beim TB München stellt sich die neu formierte zweite Rabenmannschaft am Samstag um 15 Uhr ihre Fans vor. Dabei wollen sie ihre Leistung stabilisieren und auch gegen die Hessinnen Punkte einfahren.

In der Ballsporthalle treffen zwei neu formierte Teams aufeinander. Für die Vilsbiburgerinnen ist es bereits die zweite Saisonpartie, für Bad Soden hingegen Premiere. Die Raben sind mit drei Punkten gestartet und haben in der Landeshauptstadt insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Mit Ausnahme des dritten Satzes agierten sie in der Annahme und Abwehr sehr stabil, schlugen gefährlich auf und kamen über alle Positionen zu Punkten. Nun gilt es, sich weiter zu steigern und das eigene Spiel in schwierigen Phasen konsequenter durchzuziehen. Deutlich erkennt man schon die Handschrift von Alberto Chaparro, der jedes einzelne Mädchen technisch voranbringen möchte und vor allem einen mannschaftlich geschlossenen Auftritt erwartet. Im Angriff wird man sich wieder auf die beiden Amerikanerinnen Annabelle Kubinski und Katelyn Meyer sowie auf Jana Gärtner stützen. Erstmals dabei sein wird auch die spanische Regisseurin und Juniorennationalspielerin Irene Ramos. Sie wird voraussichtlich die Bälle verteilen, obwohl die erst 15jährige Katharina Weinzierl in München durchaus zu gefallen wusste. Allerdings wird Bad Soden die Gastgeberinnen deutlich mehr fordern als die jungen Oberbayerinnen zuletzt. Die Mädchen um Kapitänin Jana Gärtner wollen auf jeden Fall eine ordentliche Leistung abrufen und sich ihren Fans von der besten Seite zeigen. So wollen sie die beiden 3:0-Erfolge der vergangenen Saison wiederholen.

Auch bei den Mädchen aus der hessischen Kurstadt hat sich im Vergleich zur letzten Saison sehr viel getan: Nur sechs Spielerinnen sind geblieben, zehn haben den Verein verlassen und sieben sind neu hinzugekommen, von denen Fiona Dittmann und Chiara Fach, beide vom VC Wiesbaden II, auch die nötige Zweitligaerfahrung mitbringen. Einen Wechsel gab es zudem auf der Trainerposition, die nach dem Rückzug des langjährigen Coaches Steffen Pfeiffer nunmehr Kerstin Dudichum-Kiene begleitet. Bad Soden hat eine intensive Vorbereitung hinter sich und in den Testspielen positive Erfahrungen gesammelt. So wurden sie bei einem Vierturnier zweiter und haben dabei den Ligakonkurrenten TV Holz mit 2:1 geschlagen. Auch die Generalprobe am vergangenen Samstag gegen den TV Waldgirmes ist gelungen. Der Absteiger wurde souverän mit 4:1 besiegt. Die Zuschauer dürfen eine spannende Partie zweier kampfstarker Mannschaften erwarten. Wer nicht in der Halle dabei sein kann, hat bei Sport1extra.de die Möglichkeit, den Livestream zu verfolgen.

Alberto Chaparro hofft auf einen weiteren Erfolg: „Es ist erst das zweite Spiel für uns und am Anfang der Saison wissen die Mannschaften noch nicht genau, wo sie stehen. Wir hatten schon ein Erfolgserlebnis, auf dem sich aufbauen lässt. Auch wenn uns der Gegner wahrscheinlich mehr fordern wird, haben wir das Potenzial uns durchzusetzen. Ich denke, dass es ein gutes Spiel wird. Wir werden unseren Weg weitergehen und hart trainieren. In ein paar Wochen wird man dann sehen, welches Niveau wir erreichen können.“

Roland Regahl

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport