Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

Drei sind drei zu wenig

Raben geben bei Jahresauftakt wichtige Punkte ab

Ein deutlicher Sieg und eine Niederlage nach hartem Kampf: Die Roten Raben sind am ersten Heimspieltag der Volleyball-Bezirksliga am vergangenen Samstag hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das Saisonziel, den vierten Tabellenplatz zu halten, ist damit schwieriger geworden. 

Zu Gast in der Vilstalhalle waren am Samstag der TV Viechtach und die Wilden Wespen Steinach. Zwei Mannschaften, die in der Tabelle hinter Vilsbiburg stehen. Rabentrainer Toni Brandmeier hatte zum Start der Rückrunde das Ziel ausgegeben, genau diese Mannschaften zu schlagen. Mit einem Doppelpack hätten die Raben ihrem Saisonziel gleich einen Riesenschritt näherkommen können.

Dementsprechend motiviert starteten die Raben  ins erste Spiel gegen den TV Viechtach. Vilsbiburg ließ der jungen Bayernwald-Mannschaft wenig Chancen und sicherte sich einen weitgehend ungefährdeten 3-1-Sieg (25:20, 24:26, 25:18, 25:17).

Im zweiten Spiel standen den Roten Raben die Wilden Wespen Steinach gegenüber, die viertplatzierte Mannschaft der vergangenen Saison. Im Hinspiel zeigte Vilsbiburg eines seiner besten Spiele der Saison und gewann mit 3:1. So wollte es Brandmeier beim Heimspiel wieder sehen. Sah er aber nicht. Mit 16:25 fertigte die Gäubodentruppe die Raben im ersten Satz deutlich ab. Mit einigen Wechseln und neuen Impulsen kamen die Raben in Satz zwei zurück und erkämpften einen 30:28-Sieg. Im weiteren Spiel lieferten sich beide Mannschaften einen harten Kampf auf Augenhöhe - leider in jedem Satz mit dem besseren Ende für Steinach. Endergebnis: 1:3 (16:25, 30:28, 23:25, 25:27).

Vilsbiburg stand zu schlecht im Block und konnte teils offensichtliche Steinacher Angriffe nicht entschärfen. Die eigene Netzreihe spielte laut Brandmeier ihre Überlegenheit nicht stark genug aus.

Damit holen die Raben am ersten Spieltag drei von sechs Punkten und stehen mit 17 Zählern weiterhin auf Tabellenplatz vier – jetzt allerdings dicht gefolgt von Steinach mit 15 Punkten. Am Samstag, 25. Januar, müssen die Vilsbiburger dann gegen den starken VC Eitting ran, der um den Aufstieg mitspielt.

Artikel: Alex Bayer

Foto: Roland Regahl

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo