Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

Es hat nicht ganz gereicht

Raben-U14 bei Bezirksmeisterschaft Dritter und Sechster

Vilsbiburg. Am Sonntag fand in Straubing die niederbayerische Meisterschaft der weiblichen U 14-Jugend statt. Unter den acht teilnehmenden Mannschaften waren auch zwei der Roten Raben. Mit den erreichten Plätzen drei und sechs ist man im Vilsbiburger Lager zufrieden, denn die beiden Straubinger Mannschaften erwiesen sich als zu stark.

In der Vorrunde wurden die Partien auf einen Satz bis 25 Punkte ausgetragen, ab den Überkreuzspielen auf zwei Gewinnsätze bis 15. Team I startete mit zwei deutlichen Erfolgen gegen die SG Saldenburg (25:11) und gegen den TV Dingolfing I (25:9) gut in das Turnier. Die dritte Begegnung mit dem FTSV Straubing II ging erwartungsgemäß mit 12:25 verloren. Die junge zweite Mannschaft musste zunächst gegen die Wilden Wespen Steinach (15:25) und Straubing I (5:25) Niederlagen hinnehmen, um das abschließende Match gegen den FC Fürstenzell mit 25:16 zu gewinnen.

In den Überkreuzspielen verloren die Raben I glatt gegen den FTSV Straubing 1 mit 0:2, setzten sich aber gegen die eigenen Kolleginnen mit 2:0 durch. Die schlugen allerdings die SG Saldenburg mit 2:0. In den Finalspielen brachten die 0:2-Niederlage der Zweiten gegen Steinach und der 2:0-Erfolg der U 14-I gegen Dingolfing die Plätze sechs und drei.

 

Folgende Mädchen kamen zum Einsatz:

U 14-I: Selina Bruckmeier, Anna-Sophia Deliano, Clara Jansen, Emma Most, Nele Wolters und Christine Zens.

U 14-II: Kaltrina Azemi, Sarah Becker, Maya Beleaua, Luisa Holzner und Laura Huber.

Artikel: Roland Regahl


Starke Partner mit Charakter

Co-Sponsor

Flottweg Logo

Partner-Sponsoren

Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo