Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

Favoritenrolle gerecht geworden

U 20-Jugend der Roten Raben wird souverän südbayerischer Meister

Vilsbiburg. Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden ist die U 20-Jugend der Roten Raben bei der südbayerischen Meisterschaft, die am Wochenende in Straubing ausgetragen wurde. Mit nur einem Satzverlust holten sich die Mädchen von Trainer Luca Tarantini souverän den Titel und haben sich somit für den Landesentscheid qualifiziert.

Die Raben starteten locker mit 2:0-Erfolgen in das mit acht Mannschaften besetzte Turnier. Weder gegen den FSV Marktoffingen (25:10, 25:11) noch gegen den MTV Rosenheim (25:18, 25:15) bekamen die Mädchen um Zuspielerin Corina Glaab Probleme. Die gab es dann gegen den ewigen Konkurrenten SV Lohhof, der sich mit aller Macht gegen die Niederlage stemmte und den Raben alles abverlangte. Nachdem die Vilsbiburgerinnen den ersten Satz mit 25:22 für sich entscheiden konnten, glich Lohhof nach dem 25:17 aus. Im Tiebreak allerdings setzten sich die Niederbayerinnen klar mit 15:8 durch. Als Gruppenerster hatte man sich somit direkt für das Halbfinale qualifiziert.

In dem trafen Paula Hötschl und Co. erneut auf den MTV Rosenheim, der im Überkreuzvergleich überraschend den TV Planegg-Krailling mit 2:1 besiegt hatte. Auch in dieser Partie spielten die Raben äußerst konzentriert und ließen den Oberbayerinnen beim 25:12, 25:17 keine Chance. Luca Tarantini brachte seinen gesamten Kader auf das Feld und auch die Ergänzungsspielerin fügten sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge ein. Mit dem 2:0-Erfolg war das primäre Ziel - Qualifikation für die bayerische Meisterschaft - bereits erreicht. Doch Naomi Janetzke, Amelie Busch und ihre Kameradinnen wollten mehr. Mit einer überzeugenden Leistung wurde der SV Lohhof im Finale mit 2:0 (25:19, 25:19) geschlagen.

Artikel: Roland Regahl

Starke Partner mit Charakter

Co-Sponsor

Flottweg Logo

Partner-Sponsoren

Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo