Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

Knapp das Finale verloren

Raben-U15 wird Zweiter in Ruhmannsfelden

Vilsbiburg. Einen erfolgreichen Spieltag absolvierten die beiden U15-Mannschaften der Roten Raben am Sonntag in Ruhmannsfelden, wo der VV Gotteszell die dritte Runde der niederbayerischen Meisterschaft austrug. In dem Achterturnier verlor die „Erste“ knapp im Finale, das zweite Team kam auf den sechsten Rang.

Die Mädchen von Gerhard Schemmerer starteten mit zwei Siegen: 15:2 gegen die Deggendorfer Jungs und 15:5 gegen den TSV Waldkirchen. Die dritte Partie gegen den TV Dingolfing 1 ging erdenklich knapp mit 16:18 verloren. Ab der Zwischenrunde wurde auf zwei Gewinnsätze bis 15 gespielt. Die Vilsbiburgerinnen setzten sich dabei souverän mit 2:0 (30:17) gegen den TSV Grafenau durch. Im spannenden Finale gegen den VV Gotteszell erlitten sie eine äußerst knappe Niederlage. Beide Sätze gingen mit 17:15 an die Gastgeberinnen.

Auch die „Zweite“, betreut von Hannah Schmitz, konnte mit dem sechsten Platz zufrieden sein. In der Gruppenphase standen zwei Niederlagen gegen Gotteszell (4:15) und Grafenau (9:15) einem Erfolg gegen Steinach (15:12) gegenüber. In der Zwischenrunde erwies sich der TV Dingolfing I als zu stark (0:2), während gegen Waldkirchen mit 2:1 gewonnen werden konnte. Im umkämpften Spiel um den fünften Platz gegen die Buben aus Deggendorf wurde mit 15:17 und 15:17 knapp verloren.

Roland Regahl / Foto: Gerhard Schemmerer

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport