Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

Reger Spielbetrieb beim Rabennachwuchs

Drei U12-Mannschaften treten in der Ballsporthalle an

Vilsbiburg. Reger Spielbetrieb herrscht am Wochenende bei den Nachwuchsmannschaften der Roten Raben, von denen sechs zum Einsatz kommen. Heimrecht genießen dabei die drei U12-Teams, die am Sonntag (Spielbeginn: 10 Uhr) in der Ballsporthalle die zweite Runde zur niederbayerischen Meisterschaft angehen.

Unterschiedliche Ausgangslagen haben die Damen III und IV in der Bezirksklasse aufzuweisen. Während letztere am Tabellenende steht, spielt die Dritte als Zweiter ganz oben mit. Die Mädchen von Trainer Lukasz Prybylak haben am Samstag ab 13 Uhr in Eitting die Möglichkeit, ihr Punktekonto weiter aufzubessern. Mit den Gastgeberinnen und der TG-VFL Landshut II stehen sie durchaus schlagbaren Teams gegenüber. Beide haben bereits zwei Partien verloren. Deutlich schwieriger gestaltet sich die Aufgabe für die Vierte, die in der Mittelschule St. Josef in Straubing antreten muss. Der FTSV IV als Tabellendritter dürfte wohl zu stark sein. Wenn ein Erfolgserlebnis möglich ist, dann gegen den Siebten TSV Rottenburg, der auch erst vier Zähler auf seinem Konto hat.

Die U16-Jugend hat ihre beiden bisher ausgetragenen Bezirksligapartien gewonnen und möchte am Sonntag auch beim TV Dingolfing und gegen die Wilden Wespen Steinach erfolgreich sein. Ebenfalls am Sonntag ist die Ballsporthalle einer der Schauplätze des zweiten Spieltages der U12-Jugend. Mit dabei sind drei Mannschaften der Roten Raben. Sie treffen in dem Achterturnier auf den FTSV Straubing I, den TSV Waldkirchen, die Wilden Wespen Steinach sowie auf die Buben des VSV Straubing und des TSV Plattling.

Artikel: Roland Regahl

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo