Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

U16 wird niederbayerischer Vizemeister

Rabenmädchen auch als Damen IV im Einsatz

Vilsbiburg. Die Mädchen der Roten Raben Damen IV und U16 haben ein aufregendes Spielwochenende hinter sich. Am Samstag traten sie als Erwachsenenmannschaft in der Bezirksklasse in Landshut an. Am Sonntag schafften sie bei der niederbayerischen Meisterschaft den zweiten Platz und damit die Qualifikation zur "Süddeutschen".

Als vierte Mannschaft spielten sie bei der favorisierten TG-VFL Landshut und sammelten vor allem jede Menge Erfahrung. Auch wenn sie am Ende gegen den Zweitplatzierten mit 0:3 (10:25, 19:25, 9:25) unterlagen, machten sie es dem Gegner nicht leicht, kämpften um jeden Punkt und präsentierten sich vor allem im zweiten Satz hervorragend.

Am Sonntag spielte nahezu die gleiche Besetzung als U16 in Dingolfing um die niederbayerische Meisterschaft. Erster Gegner war der Bezirksligadritte TV Dingolfing, den die Vilsbiburger Mädchen um Mannschaftsführerin Corinna Eglseder klar dominierten. Selina Bruckmeier gestaltete das Zuspiel ebenso souverän wie Anna-Sophia Deliano die Annahme. Die Mittelblockerinnen Zoe Weißbach und Clara Jansen leisteten am Netz effektive Abwehrarbeit und konnten auch wichtige Punkte erzielen. Als Außenangreiferinnen verbuchten Christine Zens und Franziska Hirtz zahlreiche Zähler. Auch Anika Forster auf  Diagonal wusste zu gefallen. Insgesamt kamen die Aufschläge der Spielerinnen sicher und platziert über das Netz, sodass der erste Satz klar mit 25:10 an die Roten Raben ging. Im zweiten Abschnitt begannen die Mädchen etwas unkonzentriert, weshalb sich schnell ein Rückstand von sechs Punkten aufbaute. Zum Glück fanden die Raben, die nun mit Emma Most anstelle von Franziska Hirtz agierten, schnell wieder zu ihrem sicheren Spiel zurück und konnten auch den zweiten Durchgang mit 25:17 für sich entscheiden.

In der zweiten Partie ging der FTSV Straubing als haushoher Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht, wenngleich er im ersten Satz mehr Mühe mit den Vilsbiburgerinnen hatte als ihm lieb war. Über weite Strecken führten die Rabenmädchen aufgrund ihres engagierten und mutigen Auftritts, unterlagen am Ende aber mit 18:25. Ganz anders verlief der zweite Durchgang, in dem es schien als sei eine andere Vilsbiburger Mannschaft auf dem Feld. So hatte Straubing leichtes Spiel und fertigte die Raben mit 1:25 ab. Als niederbayerischer Vizemeister startet die U16 am 8./9. Februar bei der südbayerischen Meisterschaft.

Artikel/Foto: Elke Jansen

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg Logo
Sparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck Logo