Facebook LogoTwitter LogoInstagram Logo

Jungraben

Wichtiger Sieg für Raben III

Landesligaherren holen drei Punkte

Vilsbiburg. Am Wochenende waren jeweils zwei Herren- und Damenteams der Roten Raben im Einsatz. Die Dritte feierte in Niederviehbach einen wichtigen 3:0-Erfolg, während die Herren trotz dreier gewonnener Punkte weiter um den Klassenerhalt zittern müssen.

Die Raben III setzten sich am Samstag beim TSV Niederviehbach II klar mit 3:0 (25:12, 25:13, 25:22) durch und haben sich mit nunmehr 18 Punkten auf den siebten Rang der Bezirksliga vorgearbeitet. Damit haben sie bei noch vier ausstehenden Spielen einen Zähler mehr als der TSV Waldkirchen II, der aktuell den Relegationsplatz einnimmt. Die ersten beiden Sätze waren eine klare Angelegenheit für die Gäste, die auch den dritten Durchgang lange Zeit souverän dominierten (15:6, 20:13). Erst in der Schlussphase ließen sie Niederviehbach etwas näher herankommen. Die erwarteten Ergebnisse gab es beim Heimspieltag der Damen IV. Dem 3:0-Erfolg (25:22, 25:15, 25:22) gegen den VSV Straubing folgte eine 0:3-Niederlage (17:25, 21:25, 14:25) gegen den souveränen Bezirksklassen-Tabellenführer Wilde Wespen Steinach II.

Die Landesligaherren wollten in der neuen Doppelturnhalle möglichst viele Punkte einfahren. Am Ende sind es drei geworden, möglicherweise zu wenig, um vom vorletzten Platz noch nach oben zu klettern. Aber die Mannschaft bot den Zuschauern einen überaus spannenden Volleyballtag. Beide Partien nahmen einen engen Verlauf und gingen in die Verlängerung. Gegen den TV Viechtach lag man bereits mit 2:0 vorne (29:27, 26:24), bevor man die beiden nächsten Sätze mit 20:25 und 21:25 abgeben musste. Im Tiebreak gerieten die Raben früh in Rückstand (2:7) und konnten diesen bis zum 7:15 nicht mehr verkleinern. Ebenso hart umkämpft war die Begegnung mit dem TSV Unterhaching II, die allerdings mit einem 3:2-Erfolg (26:24, 10:25, 25:17, 24:26, 16:14) für die Gastgeber endete. Schade, dass Alex Düsel und seine Mitspieler im vierten Satz einen großen Vorsprung (17:10, 20:15) noch hergeben mussten. Die zweite Mannschaft ergatterte in einer Partie des Bezirksklassen-Playdowns beim VC/DJK Passau einen Punkt. Trotz heftiger Gegenwehr mussten sie sich mit 2:3 (25:13, 12:25, 10:25, 25:16, 10:15) geschlagen geben.

Roland Regahl / Foto: Sandra Luginger

Starke Partner mit Charakter

Flottweg Logo
Ostermaier Logo
Draexlmaier LogoRaiffeisenbank Vilsbiburg LogoSparkasse Landshut Logo
DELTA LogoDruckerei Schmerbeck LogoCapelli Sport